Am Montag, den 10. Juni 2024 findet die nächste Sitzung des Ortschaftsrates statt. Der Beginn ist um 19.00 Uhr im Rathaus.

Die Tagesordnung wird im Stadtspiegel bekanntgegeben. Die Bevölkerung ist recht herzlich eingeladen.

Ortsvorsteher Jürgen Schuler

 

 

 

„Ein Anblick, den ich nie vergessen werde!“, erzählt German Bieger von den letzten Kriegstagen. Bei der Instandsetzung des Soldatengrabs an der Schlattemer Kirche holten den Ortschronisten die Bilder seiner Kindheit ein. In den letzten Kriegstagen 1945 marschierten die Truppen der französischen Infanterie in Schlatt ein. Bei der Verteidigung des strategisch wichtigen Punkt am Eingang ins Killertal kam es zu einem kurzen Gefecht, bei dem zwei deutsche Soldaten ihr Leben ließen. „Ich weiß noch, wie die beiden Soldaten hier am Eck der Kirche abgelegt wurden. Sie waren abgedeckt. Für uns als Kinder war dies ein furchtbarer Anblick, der uns viele Wochen nicht mehr aus dem Kopf ging.“, erinnert sich Bieger. In aller Stille wurden die Soldaten im Kirchgarten beerdigt. Später wurde einer von ihnen umgebettet und fand seine letzte Ruhestätte in seiner Heimat in der Nähe von Pfullingen. Der Zweite, der 19-jährige Heinrich Schlüter aus Schleswig-Holstein, ruht noch heute im Garten der Kirche in Schlatt.

 

Sein Grabstein wurde über die Jahre hinweg allerdings von der Witterung sehr in Mitleidenschaft gezogen, nachdem er im vergangenen Jahr nun auch noch fast umgekippt wäre, haben einige Schlattemer rund um German Bieger sich der Grabstätte angenommen. Rolf Schuler, Fridolin Killmayer und Franz Haug haben zusammen mit Bieger dafür gesorgt, dass dieses Denkmal nicht verschwindet. Sie haben den Grabstein gereinigt und neu gesetzt. „Es ist nicht nur ein Grabstein eines Soldaten, es ist ein Zeugnis der Geschichte unseres Ortes.“, unterstreicht Bieger die Bedeutung, die das Grabmal auch heute, in Zeiten von so vielen Kriegen in der Welt, hat.    

Bericht und Foto´s von Katrin Schuler

Die Abholtermine für Kühlgeräte, Bildschirme und Fernseher im Jahr 2024:
 

Mittwoch, 24.01.2024

Mittwoch, 28.02.2024

Mittwoch, 20.03.2024

Freitag, 19.04.2024

Freitag, 17.05.2024

Freitag, 21.06.2024

Freitag, 19.07.2024

Freitag, 13.09.2024

Freitag, 11.10.2024

Freitag, 15.11.2024

Freitag, 13.12.2024


Die abzuholenden Gegenstände müssen bis spätestens Donnerstag, 11:00 Uhr in der Woche VOR dem genannten Termin bei der Ortschaftsverwaltung oder dem Landratsamt Zollernalbkreis angemeldet werden!
 
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die angemeldeten Geräte am Sammeltag ab 06:00 Uhr am Straßenrand bereitgestellt werden müssen. Dem Unternehmer ist es nicht gestattet, private Höfe und Einfahrten zu befahren oder Geräte aus Vorgärten zu tragen.

Die Vereinsgemeinschaft der Schlatter Vereine veranstaltet in diesem Jahr wieder eine Dorfhockete. Diese findet am Samstag, 20. und Sonntag, 21.Juli auf dem Lammplatz (Killertalstraße und Wuhrstraße) statt. Der Aufbau für diese Veranstaltung beginnt am Freitag, 19.07.2024.

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es an allen drei Tagen zu Verkehrsbeschränkungen kommen wird!

Die nächste Altpapiersammlung der Narrenzunft Schlatt findet statt am:

 

Samstag, 04. Mai 2024

Samstag, 27. Juli 2024

Samstag, 23. November 2024

 

Bitte stellen Sie das Altpapier jeweils ab 12.00 Uhr am Straßenrand bereit. Vielen Dank.